Ehrenoberleutnant

Heinrich Mehls

Zugmitglied seit 1991

Schütze seit 1954

 

Nachfolgend legen wir Ihnen den Werdegang eines altverdienten Schützen dar, der in all den Jahren in denen er im Schützenwesen tätig ist, sich nie vor Verantwortung oder der Übernahme von Pflichten gescheut hat und dies bis heute so fortführt.

 

Heinrich Mehls wurde am 21.07.1939 in Mönchengladbach – Wickrath geboren. Dort verbrachte er auch seine Jugend und wurde 1954 Mitglied im Fanfarenkorps der Stadt Rheydt, in dem er ab 1956 die Position als 1. Kassierer inne hatte. Von 1958 -1975 war er Mitglied im Tambourkorps – Wickrath wo er als 2. Vorsitzender und 8 Jahre lang als Tambourmajor tätig war. Teilweise zeitgleich, genauer gesagt von 1970 – 1976, war er auch Mitglied im Amazonen–Fanfarenkorps–Wickrath und bekleidete dort die Ämter als Korpsführer und Ausbilder.

 

Nach seiner beruflichen Neuorientierung verbunden mit dem Umzug von Mönchengladbach–Wickrath nach Neuss–Weckhoven verabschiedete er sich von seinem musikalischen Wirken und wandte sich ganz dem Schützenwesen zu.

 

So trat er 1977 in den Weckhovener Grenadierzug "Blüh Auf" ein, dem er bis 1988 die Treue hielt. In dieser Zeit bekleidete er im Zug erst den Posten des Flügelleutnants und später sogar den des Oberleutnants, während er in dieser Zeit im Grenadierkorps in der Funktion als 1. Kassierer und später auch als Hauptmann tätig war.

 

Im Jahre 1989 wechselte er in den Weckhovener Gildezug "Heidehirsch", bevor er 1991 mit einigen Schützenkameraden den Weckhovener Gildezug "Stolzer Adler" neu aufleben ließ, wo er bis zum heutigen Tag auch Mitglied ist. In dem Zug bekleidete er die Ämter als Zugführer und danach als Oberleutnant, sowie bis zum heutigen Tag das Amt des 1. Kassierers. Für seine vielfältigen Verdienste und sein unermüdliches Schaffen wurde er von seinem Zug zum Ehrenoberleutnant ernannt und bekam die goldene Zugnadel mit Rubin verliehen.

 

Im Gildekorps wurde er erst zum 2. Kassierer und später sogar zum 1. Kassierer gewählt, ein Amt das er schweren Herzens aufgeben musste, als er von den Mitgliedern 2008 zum Major gewählt wurde. Vor seiner Wahl zum Major war er jedoch schon vier Jahre als Adjudant des Majors und danach sechs Jahre als Hauptmann in unserem Korps tätig. Außerdem errang er 1991 die Würde als Korpskönig in unserem Korps. Für den Einsatz in unserem Korps wurden ihm 2002 das Gildekreuz in Silber und 2007 die Ehrenmitgliedschaft verliehen.

 

Vom Weckhovener Schützenregiment bekam er 2005 die goldene Jubiläumsnadel für 50 Jahre Mitgliedschaft im Schützenwesen überreicht.

 

Im Namen des Gildezuges "Stolzer Adler" möchten wir unser herzliches Dankeschön an ihn und seine Frau Erika, die ihn und uns all die ganzen Jahre unterstützt hat und immer für uns da ist, richten.